Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden.

Pfadangabe

Home  >  Firma  >  News  >  News-Detail

Warum Hautpflege gar nicht so „unmännlich“ ist

18.08.17

Männer und Kosmetik, das ging sehr lange Zeit gar nicht zusammen. Noch im letzten Jahrzehnt fanden viele Herren Gesichtspflege überflüssig, oder vielleicht auch „unmännlich“. Das hat sich jedoch gründlich geändert. Für viele Herren ist Hautpflege heute so selbstverständlich wie die tägliche Dusche. Und, zur Pflege gehört nicht mehr „nur“ das After Shave, sondern das Augenmerk wird auf das Erscheinungsbild des gesamten Gesichtes (oder natürlich auch des Körpers) gerichtet.

Machen unterschiedliche Produkte für Männer und Frauen überhaupt Sinn?

Grundsätzlich gilt: Wenn das Produkt und seine Textur zum Hauttyp passen, können Männer problemlos Frauenkosmetik verwenden und natürlich auch umgekehrt. Selbstverständlich gibt es auch Kosmetiklinien wie GOLOY 33, die von Grund auf davon ausgehen, dass die ihren Produkten innewohnenden regulierenden Eigenschaften für „jedermann“ und gleichzeitig „jedefrau“ sinnvoll sind.

Was sind denn eigentlich die Hau(p)tunterschiede zwischen den Geschlechtern?

Beispielsweise sorgt bei Männern das Hormon Testosteron für eine andere Hautstruktur. Auch wenn die Haut bei jedem Mann wieder anders ist, ist Männerhaut im Allgemeinen im Gesicht und am Körper dicker und produziert mehr Talg. Das bedeutet, dass erwachsene Männer seltener zu trockener Haut neigen als Frauen. Männerhaut weist mehr Talgdrüsen auf. Sowohl Talgdrüsen als auch Poren sind grösser und tendieren wegen der erhöhten Talgproduktion eher zu glänzender, fettiger Haut, Unreinheiten und Akne. Später im Leben erfolgt auch die Hautalterung unterschiedlich: Die Hautalterungszeichen, v.a. Faltenbildung und Veränderungen um die Augen zeigen sich bei Männern tendenziell später, dafür erfolgen die Veränderungen dann eher rasanter.

Der Hauptunterschied in der täglichen Pflege ergibt sich jedoch aus dem (täglichen) Ritual des Rasierens: diese Prozedur strapaziert die Haut intensiv. Hier lohnt es sich für die Herren am meisten, ein massgeschneidertes, beruhigendes und reizminderndes Produkt auszuwählen.

Roman Schnarrenberger, Grafik

Jede unserer Vertretungen braucht einen passenden Auftritt. Dafür bin ich mitverantwortlich