Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden.

Pfadangabe

Home  >  Firma  >  News  >  News-Detail

Goloy Hautpflege und das Kaleidoskop natürlicher, hautwirksamer Substanzen

20.06.2018

Ein spannendes und sehr intensives Seminar mit Jo Marty, welches interessante, neue Erkenntnisse vermittelte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Dienstag 12. Juni 2018 fanden sich rund 90 Teilnehmerinnen im Hotel Arte in Olten ein und wollten den Ausführungen des Goloy Begründers Jo Marty zuhören.  Das Thema des ausgebuchten Seminares beschäftigt viele Teilnehmerinnen in ihrer täglichen Arbeit bei den Empfehlungen rund um die Kosmetik. 

Jo Marty entführte uns in die Anatomie und Physiologie der Haut und erklärte, für viele Anwesenden, neue Erkenntnisse. So hat z. Bsp. jede unserer Zellen die Fähigkeit Licht und Düfte wahrzunehmen und darauf zu reagieren. 

Durch ganz feine Fäden sind die Hautzellen mit unseren inneren Organen verbunden. Diese Verbindung ist der Grund, warum sich Erkrankungen Innerer Organe an den Faszien, Knochen, Sehnen und Haut bemerkbar machen können. Somit kann also eine plötzlich sehr trockene und gereizte Haut ein Aspekt einer tieferliegenden Erkrankung sein. 

Ebenso besteht eine Verbindung via Hautnerven zum limbischen System. Daher haben alle Einflüsse auf und in der Haut eine direkte Verbindung mit unserer Gefühlswelt. Dies kommt in vielen Sprichworten zum Ausdruck, wie z. Bsp. aus der Haut fahren, dünnhäutig sein, unter die Haut gehen etc. 

In der Haut finden sehr viele Prozesse statt, die durch eine Überpflege beeinträchtigt werden können. So wandern z. Bsp. 90 Prozent der Langerhans Zellen, welche in der Bauchspeicheldrüse für die Insulinproduktion verantwortlich sind, von ihrem Entstehungsort, dem Knochenmark in die Haut um dort nachts für den Stressabbau zu sorgen. 

Wir lernten viel über Substanzen und deren Wirkung, welche in der Kosmetik verwendet werden. So haben z. Bsp. Myrrhe und Melisse immunstabilisierende Eigenschaften, da sie Viren angreifen und unschädlich machen. Gewisse Substanzen wurden schon vor tausenden von Jahren verwendet und haben heute immer noch ihre Berechtigung. So fand man in Ausgrabungsstätten der chinesischen Hochkulturen, Harze welche damals schon zur Herstellung von Salben verwendet wurden. Bis heute werden Harze in der Hautpflege verwendet, man denke z. Bsp. an Weihrauch oder Propolis.

Wir erfuhren, dass der weitverbreitete Inhaltsstoff Hyaluronsäure in der Haut produziert wird und durch äusserliches Auftragen die Fähigkeit verloren geht, diese Substanz selbst zu produzieren. Aus diesem Grund sucht man in den Goloy Produkten vergebens nach Hyaluronsäure. Vielmehr enthalten Goloy Produkte Stoffe, welche der Haut helfen bei der Herstellung von körpereigener Hyaluronsäure.

Ähnlich verhält es sich bei der Kollagenproduktion. Um die Zellneogenese der Strukturproteine anzuregen, wird Sauerstoff Öl in die Produkte eingeschleust. Dadurch lernt die Haut wieder ihre Aufgaben wahrzunehmen und dadurch ein gesundes und strahlendes Aussehen zu bekommen.

Es war ein sehr lehrreicher Tag, an dem viel Neues gelernt und Zusammenhänge besprochen wurden. So wurde nach diesem Tag klar, dass die Haut viel mehr ist als nur blosse Hülle. Sie gehört zum Ganzen und ist mit dem Rest des Körpers verbunden. Daher hat alles was wir auf die Haut bringen, auch einen Effekt im inneren unseres Körpers.

Das nächste Seminar mit Jo Marty und Nicole Beck, „Von Haut und Haaren“  findet am Dienstag, 06. November 2018 in Bern statt. 

Mit folgendem Link geraten Sie direkt auf die Seminarausschreibung unserer Website: 

Roman Schnarrenberger, Grafik

Jede unserer Vertretungen braucht einen passenden Auftritt. Dafür bin ich mitverantwortlich