Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden.

Pfadangabe

Home  >  Firma  >  ebi-vital aktuell Archiv  >  News-Detail

Warum wir in den Winterferien auch unsere Haut schützen müssen

05.02.2019

Wir befinden uns mitten im tiefsten Winter: dies ist nicht die Lieblingsjahreszeit von jedermann, und sicher auch nicht die Lieblingsjahreszeit der Haut.

Typisch Skiferien: Klirrende Kälte auf der Piste und trockene Heizungsluft im Aprés-Ski: Beide Faktoren strapazieren unsere äusserste Schutzhülle gleichermassen. Auch in der kalten Aussenluft ist die Luftfeuchtigkeit gering. Ausserdem ziehen sich in der Kälte die Blutgefässe in den unteren Hautschichten zusammen, damit die Wärme schön im Körperinneren bewahrt wird. 

Die Versorgung der Haut mit Nährstoffen und mit Sauerstoff wird gedrosselt, ihre Aktivität wird heruntergesetzt und sie schaut dementsprechend blass und fahl aus. Bereits bei Temperaturen unter 8 Grad setzen zudem die Talgdrüsen ihre Tätigkeit herunter, auf diese Weise reduziert sich auch der natürliche Eigenschutz der Haut beträchtlich. Dies kann uns sensibler auf Sonnenlicht sowie Reiz- und Schadstoffe reagieren lassen. Deshalb ist es ratsam, bevor man sich auf die Skier oder das Snowboard stellt, die Haut mit einem Kälteschutz zu versorgen.

Was oft vergessen geht: Auch im Winter ist die Gefahr von Sonnenbränden gerade in den höheren Regionen omnipräsent! Denken Sie an Ihre haut und tragen Sie zusätzlich Sonnenschutz auf.

Nun kann es auf die Pisten gehen! Wir wünschen Ihnen viel Spass im Schnee!

Andrea Rytz, Wissenschaft

An der Hotline schätze ich den direkten Kontakt zu unseren Kunden und gebe gerne Auskunft auf die vielfältigen Fragen zu unseren Produkten und deren Anwendung