Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden.

Home  >  Firma  >  ebi-vital aktuell Archiv  >  News-Detail

Verbrennungen

03.08.2021

Gerade im Sommer kommt es häufig zu kleineren und grösseren Verbrennungen. Sei es eine kurze Berührung am Grill, eine heisse Oberfläche auf dem Spielplatz oder ein Sonnenbrand, eine Verbrennung ist schnell passiert.

Wichtig ist es zu unterscheiden, ob die Verbrennung klein und oberflächlich ist oder doch von einem Arzt behandelt werden muss. Selbst behandelt dürfen nur Verbrennungen 1. Grades werden. Das bedeutet, dass die Haut gerötet ist, sich aber noch keine Blasen bilden. Verbrennungen im Gesicht sollten von einer Fachperson untersucht werden, und falls Feuer mit Rauch an der Verbrennung beteiligt ist, muss auch ein Arzt aufgesucht werden.

Die leichten Verbrennungen müssen in erster Linie gekühlt werden. Das kühlende Wasser sollte eine Temperatur von ca. 20 Grad Celsius haben. Wichtig ist, kein kaltes Wasser zu brauchen. Das kann zu einer Auskühlung und auch zu vermehrten Schmerzen während des Kühlens führen. Die Wunde darf maximal während 20 Minuten gekühlt. 

Tiefe, grossflächige Verbrennungen möglichst sauber oder steril abdecken und so schnell wie möglich einen Spezialarzt oder ein Zentrum für Brandverletzte aufsuchen. KEINE Produkte auf die Wunde auftragen, diese könnten die weitere Behandlung durch den Arzt erschweren.

Zusammenfassung Behandlung Verbrennungen 1. Grades:

• Verbrennung während ca. 10 Minuten kühlen, offene Wunden mit fliessendem Wasser reinigen

• Geeignetes Produkt auf die betroffene Stelle auftragen

• Verbrennung mit einer Vlieskompresse abdecken und mit einem (Klebe-)Verband fixieren

• Sonnenbrand: Betroffene Hautstelle mit einem feuchten Tuch oder unterfliessendem Wasser (16-20°C) wiederholt kühlen. Sobald die Wärme aus der Haut entwichen ist, geeignetes Produkt zur Hautpflege auf die betroffene Stelle sprühen und gegebenenfalls abdecken.

• Kleine, oberflächliche Verbrennungen heilen in der Regel innerhalb von 10 Tagen ab. Falls keine Heilung eintritt, dringend Spezialarzt aufsuchen.

Andrea Rytz, Medizin

An der Hotline schätze ich den direkten Kontakt zu unseren Kunden und gebe gerne Auskunft auf die vielfältigen Fragen zu unseren Produkten und deren Anwendung