Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden.

Home  >  Firma  >  ebi-vital aktuell Archiv  >  News-Detail

Fazit nach 100 Tagen

11.11.2020

Am 3.8.2020 begrüsste die ebi-pharm ag den ersten Lehrling im Betrieb. Nun ist es an der Zeit zu schauen wie es Alessio geht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach 100 Tagen fragen wir nach:

Wie waren deine ersten 100 Tag in der Lehre?

Was, schon 100 Tage?!

Diese Zeit ist echt schnell vergangen. Ich denke, dass ist, weil es mir so gut gefällt in der ebi und in diesem Team.

Viel Neues konnte ich erfahren und lernen. All die Informationen helfen mir sehr dabei, täglich etwas mehr Verantwortung zu übernehmen und dadurch auch aktiv in der Lagerlogistik mitzuarbeiten.

Am Anfang musste ich mich sehr an die Arbeitszeiten gewöhnen; da hat mir das Teamklima, die Freundlichkeit und das Miteinander sehr geholfen und gutgetan.

Wie gefällt es dir bei der ebi-pharm?

SEHR GUT!

Wie ich schon beim Schnuppern sehen konnte, ist ebi-pharm anders als die anderen Firmen, die ich kennengelernt habe. Es ist viel stärker ein Miteinander und nicht, dass jeder nur für sich schaut. Das macht auch das gute Arbeitsklima aus. Mein «Erster Eindruck» hat mich also nicht getäuscht.

Hast du die richtige Wahl getroffen bei der Auswahl deiner Lehre?

Bis jetzt habe ich die BESTE AUSWAHL getroffen! Mit der Auswahl des Lehrberufes und vor allem auch mit der ebi-pharm. Bis jetzt hat alles gepasst und ich bin überzeugt, dass dies auch weiterhin so bleiben wird.

Was ist anstrengender gegenüber der Schulzeit?

Verglichen mit der 9. Klasse hat sich das Ganze stark verändert. Da ich in der 9. Klasse noch sehr stark lernen musste – was ich Philipp und Mario beim Vertragsgespräch versprechen wollte – ist nun dieser Notendruck momentan weggefallen. Das in der Schule gewohnte Lernen und Sitzen wurde nun durch körperliches Arbeiten ersetzt. Klar hatte ich in der Schule mehr Freizeit, aber das gleicht die ständige Bewegung in der Lagerlog aus. All das Neue ist sehr interessant und die gelebte Gleichbehandlung und der Zusammenhalt in unserem Team ist sicher der Grund, dass das Anstrengende weniger anstrengend ist.

Heute mussten wir zum Beispiel 38 Pallets annehmen und das ist schon eine eher stressige Situation. Zusammen haben wir dies bewältigt und mit etwas Humor «het’s sogar gfägt».

Was erwartest du in den nächsten 100 Tagen?

Bald gehe ich in den ÜK, um den Kurs und das Zertifikat für die «Ameise» (bekannt auch als DeichselgerätJ) zu absolvieren. Darauf freue ich mich sehr, denn mit diesem Ausweis kann ich noch mehr Arbeiten erledigen und bei weiteren gängigen Prozessen direkt unterstützen. Bis jetzt musste ich immer mit dem «Rolli» arbeiten, danach wird es viel praktischer und auch einfacher gehen.

Schön wäre: Keine Maskenpflicht in der Schule d.h. das Ende der Corona-Krise wäre mein Wunsch. Die Maske den ganzen Tag zu tragen, ist echt stressig und macht Kopfschmerzen.

Und die letzte Frage: Was möchtest du uns noch mitteilen?

Dass ich es schön finde und ich stolz bin, als erster und bis jetzt einziger Lehrling die Lehre als Logistiker EFZ bei der ebi-pharm zu machen.

Ganz herzlichen Dank Alessio, schön dass du da bist!

 

Das Interview wurde geführt von Karin Zeier, Leiterin Personalwesen

Andrea Rytz, Medizin

An der Hotline schätze ich den direkten Kontakt zu unseren Kunden und gebe gerne Auskunft auf die vielfältigen Fragen zu unseren Produkten und deren Anwendung